MODBAU GmbH

Schnelle, flexible und wirtschaftliche Raumlösungen für Industrie und Gewerbe

MODBAU News

08.10.2019

MODBAU Motorradtour 2019

Unter dem Motto "Durchs Land der Skipetaren" lud die Modbau-Motorradtour leidenschaftliche Biker zu einer Balkan-Reise entlang der Adria.

Vom 23. August bis 2. September fand in diesem Jahr wieder die Modbau-Motorradtour statt. Neun Teilnehmer erkundeten elf Tage lang Österreich, Italien, Griechenland, Albanien, Nordmazedonien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Slowenien. Insgesamt rund 4.000 Kilometer standen am Ende in der Streckenbilanz. Neben den sieben Motorrädern war auch ein Kia Sportage als Begleitfahrzeug von Buchbinder Rent-a-Car mit am Start.

Die Fahrer trafen überall auf sehr freundliche und hilfsbereite Menschen und brachten viele unvergessliche Eindrücke mit. So ging es über Küstenstraßen und Bergpässe durch malerische und oft einsame Täler, vorbei an verschlafenen Dörfern, pittoresken Altstädten und Sehenswürdigkeiten. Unzählige Kurven, Kehren und Höhenmeter legte die Gruppe auf mehr oder weniger guten Straßen zurück.

Die Modbau-Tour startete in München und führte über Südtirol bis nach Ancona, wo die Gruppe mit der Fähre ins nordwestgriechische Igoumenitsa in der Region Epirus übersetzte. Höhepunkte in Albanien waren das UNESCO-Weltkulturerbe Gjirokastër, die "Stadt der Steine", und die Festung von Kruja, ein historisches Heiligtum. Nordmazedonien lernten die Teilnehmer durch einen Besuch des Ohridsees und der gleichnamigen Stadt kennen. Auf dem Programm standen zudem der Skutarisee in Albanien, die kroatische Stadt Trogir und die bekannten Plitvicer Seen. Die Ausfahrten entlang der Adria boten traumhafte Panoramablicke – beispielweise auf die Bucht von Kotor in Montenegro.

Quelle: Autohaus 19/2019

https://www.autohaus.de/nachrichten/modbau-motorradtour-2019-durchs-land-der-skipetaren-2464604.html

11.12.2017

MODBAU feiert 10-jähriges Firmenjubiläum

Am 28.11.2017 war es soweit. Die MODBAU GmbH feiert ihr 10-jähriges Firmenjubiläum!

Gegründet wurde die MODBAU von drei ehemaligen General-Electric-Managern, die gemeinsam mit zweien ihrer früheren Mitarbeiter die Vision hatten, im Bereich „Modulares Bauen“, in dem Sie bereits lange tätig waren, ein Unternehmen zu etablieren. Dies gelang! Mit einem stetig wachsenden Produkt-Portfolio und der Verankerung nicht nur im Automotive-Bereich, sondern auch in den Bereichen „produzierende Industrie“ ebenso wie mit Aufträgen der öffentlichen Hand gelang es der MODBAU stetig und erfolgreich zu wachsen.

Mit dem Umzug in die neuen Geschäftsräume im Frühjahr 2017 wurde ein weiteres Kapitel der MODBAU-Geschichte aufgeschlagen. Die Möglichkeit, die Fertigung von Spezialeinheiten direkt am Unternehmenssitz zu realisieren, gibt MODBAU die Gelegenheit, noch besser auf Kundenwünsche einzugehen.

Im Namen der Gesellschafter, der Geschäftsleitung und den Mitarbeitern bedanken wir uns bei unseren Kunden und Partnern für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns darauf, noch viele gemeinsame Projekte erfolgreich zu realisieren.

31.03.2017

Neuer Firmensitz

 

MODBAU ist umgezogen!

Wie Sie sicherlich bereits wissen, haben wir unseren Firmensitz von Neustadt/Wied-Fernthal nach Buchholz verlegt.

Der Industriepark Nord in Buchholz, mit seiner hervorragenden Anbindung und erstklassigen Infrastruktur, ist ein perfekter Standort und eignet sich hervorragend für die Bedürfnisse von MODBAU. 

Das von uns bezogene Gebäude bietet neben großzügigen, hellen Büroräumen auch eine unmittelbar angeschlossene Industriehalle mit idealen technischen Voraussetzungen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!